itst-Elfitst.net — 100 % β

Pro-bono-Beratung - Kostenlos, aber nicht umsonst.

Mit Atombomben gegen Cheater

Wie krank sind die denn? Erst veröffentlichen sie einen Ego-Shooter als Werbegame und jetzt wundern sie sich, das da gecheatet wird. Ach nee.

Aber hey, ihr bösen Buben, ihr cheatet nicht bei CS oder HL, sondern bei AA. Und AA gehört der United States Army. Und wir kennen euch und wissen, wo euer Haus wohnt. The Army is angry, and we’re coming for you. Nehmt euch an Beispiel an den Japanern, die haben in World War 2 gelernt was passiert, wenn man sich mit uns anlegt.

Geht’s noch? Mit Atombomben gegen Cheater oder was? Und das im eigenen Land? Oder nur gegen Cheater aus Ländern der Achse des Bösen?

Kein Wunder, das sie das Posting eines der Macher, in dem so martialisch gedroht wird, aus dem AA-Forum schon wieder [gelöscht][del] haben. Hier eine [Sicherungskopie][bak] ;)

[del]: http://forum.americasarmy.com/viewtopic.php?t=143603
[bak]: http://www.thealphacompanyclan.org/tac/

heise online - US-Army warnt Hacker

Was lernen wir daraus? Cheaten ist kein Gaudi mehr, sondern eine Straftat — jedenfalls bei manchen Spielen. Stellt sich die Frage, was Cheaten überhaupt ist — und was Spielen heute bedeutet.

Update: Bei den bundeskanzlerkandidatinnen findet sich eine [Sicherheitskopie der Sicherheitskopie][bakbak].

[bakbak]: http://bundeskanzlerkandidatin.de/weblog/item/944

2 comments

  1. So sieht dann also der ‘War On Terror’ aus - wenn man Osama nicht findet, und Saddam doch keine Massenvernichtungswaffen hatte, dann geht man halt Cheat-Terroristen jagen.

  2. jocchen sagt:

    ih finde terror ist ein ernstes thema und sollte nicht verharmlost werden. lol

Deine Meinung?