2 Antworten auf „In-House Instant Messaging“

  1. die steigerungsform kenne ich noch aus meiner wohnheimzeit. da diskutierten öfters leute per ICQ miteinander, obwohl sie nicht einmal zwei meter voneinander entfernt gesessen haben - natürlich ohne wand oder tür dazwischen.

  2. Ich glaube nicht , dass da ernsthafte Gründe dahinterstecken, sondern eher der Spaß, genau das zu erleben.

    Ausnahmen mag es geben. Ich selbst hab ja mit PC-Spielen nix am Hut, aber gesehen habe ich das auch schon, das die Jungs aus LANs per Teamspeak mit einander reden, auch wenn sie direkt nebeneinander sitzen. In diesem Fall gehts wohl eher um Gewohnheit und vielleicht auch sowas wie die Vermeidung eines Medienbruchs, auch wenn ich mir mit dem Begriff gerade etwas schwertue. Vielleicht, wenn der dritte im Bunde drei Tische weiter sitzt, dann kann er dem Teamchat nur folgen, wenn sie alle das Headset auf dem Kopf haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.