itst-Elfitst.net — 100 % β

Pro-bono-Beratung - Kostenlos, aber nicht umsonst.

PC-Upgrade

Wer meine Bookmarks verfolgt weiß, dass ich mich nach Komponenten für ein Upgrade meines PCs umsehe.

Aktuell habe ich einen Sempron 2200+, der meinen guten alten Athlon Thunderbird nach dessen Überspannungstod ersetzen musste. Richtig glücklich war ich mit dem Sempron nie, aber mangels Alternativen und dank des Zeitdrucks… Nunja. Außerdem steckt 1GB RAM in dem PC, zwei 160GB SATA Spinpoints von Samsung, ein DVD-Laufwerk von NEC sowie ein Plextor-CD-RW-Brenner. Das NEC, mittlerweile gut sechs Jahre als, muckt seit einiger Zeit, und der Brenner käme mit Brennen nicht hinterher, wollte die 160GB meines RAID-1 sichern.

Standfeste Entscheidungen

Conclusio
Letztlich geht es um ca. 150 EUR Sparpotential. Immerhin, davon kann ich meine Kfz-Steuer bezahlen oder fast viermal tanken. Ich denke aber, ich gehe den teureren Weg. Ca. 650 EUR für die einzelnen Komponenten (CPU, Mainboard, GraKa, DVD-ROM und -Brenner, noch ein Gig RAM) plus bis zu 200 EUR für den zweiten Monitor (einen Belinea 101920 mit der Artikelnummer 101912, also das ‘alte’ Modell), den ich mir gegen Jahresende gönnen werde.

Ich freu’ mich schon aufs Schrauben ;)

Deine Meinung?