itst-Elfitst.net — 100 % β

Pro-bono-Beratung - Kostenlos, aber nicht umsonst.

Quaero/Theseus - Ab gegen die Wand.

Ohne Worte. Wer glaubt, dass daraus etwas sinnvolles wird, hebe bitte die Hand.

[via heise online - IT-Gipfel: Quaero heißt jetzt Theseus]

3 comments

  1. Unterschiedliche Positionen sollten für ein tolles Projekt genutzt werden und nicht ein (vorgeschobener) Grund für verschiedene, voneinander getrennte Wege sein. Der Ausgleich zwischen verschiedenen Interessen: statistische Analysen und semantische Technologien, etc. ist absolut notwendig. Es scheint, als lassen sich die Politiker - auch wir uns - die Entscheidungen von der Industrie diktieren. Wir brauchen mehr deutsch-französische Blogs, wo deutlich wird, daß man sich das nicht gefallen lassen muß.

  2. Sascha sagt:

    Wir brauchen vor allem mehr Mut. Google ist nicht nach jahrelanger Planung entstanden, sondern war ein schnell umgesetztes Studienprojekt. Im Gegensatz zu den USA tut man sich hierzulande mit solchen “ungeplanten Schnellschüssen” oft schwer.

  3. Dave sagt:

    Für mich hat sich das ganze schon ziemlich verfahren angehört - die Unternehmen wollten einfach nicht mehr zusammen arbeiten.

    Ich hoffe trotzdem, dass Theseus Erfolg haben wird. Zumindest werden wohl demnächst viele Webseiten öffentlicher Einrichtungen ein bißchen semantischer gestaltet…

    Schnellschüsse mit Steuerngeldern ist so ne Sache… Vielleicht aber einfach ein bißchen mehr erfolgsversprechende StartUps fördern.

Deine Meinung?