itst-Elfitst.net — 100 % β

Pro-bono-Beratung - Kostenlos, aber nicht umsonst.

Reichweitenanalyse für Buchbranche (August, September & Oktober)

Es hat sich nicht viel getan in den Top 10. Erst im Oktober konnten VNR, buch.de und Libri je einen Platz gut machen und an juris.de vorbeiziehen. Trotz Buchmesse bleibt Pons weiterhin deutlich hinter Duden zurück. Duden ist weiterhin die Verlagswebsite mit der größten Reichweite.

Massiv an Reichweite verloren haben hoppenstedt.de (-52 Ränge), deutscher-apotheker-verlag.de (-59 Ränge) und vorablesen.de (-62 Ränge). Am stärksten wachsen konnten ofv.de, kohlibri.de und txtr.com (je 47 Ränge). txtr.com und paperc.de schaffen es im Oktober denn auch in die Top 50. Aus den Top 50 verabschieden müssen sich hingegen claudio.de, eurobuch.com und kiwi-verlag.de.

Unser aller Liebling Libreka konnte 21 Ränge gutmachen und auf Rang 27 klettern.

audible.de hat im November die Chance, an juris.de vorbei in die Top 10 ein zu ziehen.

Das vollständige Ranking gibt es hier als Excel-Sheet.

Reichweite deutscher Verlage und Buchbranchenwebsites August bis Oktober 2009

Reichweitenanalyse für die deutsche Buchbranche von Sascha A. Carlin steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Ihre Website fehlt?
Schicken Sie bitte eine Mail an sc@itst.net, Kennwort “Ranking”.
Per Twitter senden Sie bitte eine Nachricht @itst

Deine Meinung?