Es gibt wieder einen Grund, in den Plattenladen zu gehen: Annett Louisan

B00062ICQQ.03.LZZZZZZZ.jpg

Gestern abend bin ich beim Zappen während Star Wars genau im richtigen Moment bei **Hape trifft** auf RTL gelandet. Mit einem halben Blick auf dem TV und der anderen Hälfte auf meinen Spaghetti Bolognese hörte ich zum ersten Mal **Das Liebeslied** — und war direkt hin und weg.

Kein gestellter Pop-Text von der Bohlen-Fraktion, kein gekünstelstes Geschmalze, die Musik ungewohnt, aber eingängig, und eine nette, symphatische, in ihren Texten ehrliche und schrankenfreie Sängerin: [Annett Lousian][al].

*[Reinhören dringend empfohlen][ar]*

[al]: http://www.annettlouisan.de/
[ar]: http://www.annettlouisan.de/index.php?area=songs

15 Antworten auf „Es gibt wieder einen Grund, in den Plattenladen zu gehen: Annett Louisan“

  1. Du bist wohl auch einer von denen, die Platten nur wegen dem Cover kaufen, was ;)

  2. Nein, das würde ich nicht sagen…meist ist die Musik der besonders hübschen Chicks einfach nur Schrott.
    Aber Annett sieht doch gut aus. :)

  3. Also ist die Musik ‘Schrott’? Du verstrickst Dich immer tiefer ;)

    Aber im Ernst: hör mal rein, vielleicht gefällt Dir ja auch die Musik.

  4. Die Musik von Annett kenne ich nicht. Sie sieht aber zumindest mal gut aus. Und Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. :)

  5. Was mit wundert ist, dass du diesen Song erst jetzt entdeckt hast. Läuft schon seit Wochen rauf und runter…im Radio. Vielleicht doch ein wenig zu oft im Netz? fg

  6. Die meisten Radiosender sind nicht zu gebrauchen, weil sie im Stundentakt die gleiche Musik drauf und runter spielen…oder da viele Gelaber zwischen den Liedern. Da verzichte ich auch lieber aufs Radiohören.

  7. Können ja mal einen Playlist-/Sammlungs-Vergleich machen, da werden wir schon feststellen, wer hier von ‘Geschmack’ sprechen darf und wer nicht ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.