Google News per Feed: Nichts Halbes und nichts Ganzes

Wer bei Google News nach aktuellen Nachrichten sucht, kann diese Suche seit gestern als Feed (RSS und Atom) abonnieren und wird so vollautomatisch über neue Nachrichten informiert: Google Blog: Breaking story: Google News Feeds

Bla. Das ist so trivial, dass es eigentlich keinen Eintrag in meinem Blog wert ist, zumal der Feed dank enthaltenem HTML sowieso unbrauchbar ist.

8 Antworten auf „Google News per Feed: Nichts Halbes und nichts Ganzes“

  1. zumal der Feed dank enthaltenem HTML sowieso unbrauchbar ist.

    Der auf dieser Seite enthält doch auch HTML …?

  2. welchen feed meinst du, pyramide? generell hat html in einem feed eigentlich nix verloren. html ist für webseiten, die von menschen gelesen werden. feeds sind für maschinen, die daraus webseiten machen, die menschen lesen.

  3. Das sind ein paar p-Tags, was erlaubt ist und sinn macht. Der Feed von Google kommt mit Tabellen daher, da macht die automatisierte Darstellung schon viel weniger Spaß.

  4. “generell hat html in einem feed eigentlich nix verloren. html ist für webseiten, die von menschen gelesen werden. feeds sind für maschinen, die daraus webseiten machen, die menschen lesen.”

    “Der Feed von Google kommt mit Tabellen daher, da macht die automatisierte Darstellung schon viel weniger Spaß”

    Wenn Du einen Feed darstellen willst und PHP benutzt, mußt Du einfach z.B.

    $desc = htmlspecialchars(striptags(htmlentity_decode($desc)));

    vor die Ausgabe des Feeds (hier als Beispiel für die Variable $desc wie description - wird so in MagpieRSS verwendet, aber der Variablenname ist ja anpaßbar) setzen.

    Das haut Dir für jede jeweilige Variable die Tags raus. Dann kannst Du weiter nach eigenen Wünschen verfahren.

    Der Feed ist also nicht unbrauchbar. Warum Google da Tabellen verwenden muß, erschließt sich mir aber auch nicht.

    Falls Du nicht PHP benutzt, gibt es z.B. auf meiner Website ein Tool, das Dir erlaubt, Feeds per iframe einzubinden und vorher natürlich auch die Tags entfernt.

  5. Zwischen strip und tags gehört noch ein Unterstrich.
    Zwischen html und entity gehört noch ein Unterstrich.

    Ich versuche mal zu maskieren:

    $title = htmlspecialchars(strip_tags(html_entity_decode($title)));

  6. Hat funktioniert. Der Code stimmt jetzt.
    Nicht vergessen: Immer die richtigen Variablen verwenden!

  7. Klar kann man das HTML ausflitern. Nur ist es nicht der Sinn der Sache, das x Anwender, die alle die gleiche Quelle benutzen, x mal das HTML ausfiltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.