Autonomous Driving

  • Horizontaler Paternoster.
  • Aufhebung der Unterscheidung Individualverkehr / Öffentlicher Verkehr?
  • Gemeinschaftliches Eigentum an allen Fahrzeugen?
  • Verkehr zwischen Ballungsgebieten wird “automatisiert”.
  • Das Exterieur wird unwichtig.
  • Das Interieur reduziert sich auf einen Zweck: Transport von Waren oder Menschen.
  • Straßen werden überdacht/unterirdisch angelegt.
  • Alle Fahrzeuge werden durch die gleiche Software gesteuert.
  • Kreisverkehr > Kreuzung.
  • Ampeln sind unnötig.
  • Wofür sind autonome Fahrzeuge eine Lösung? Innerstädtische Pendler? Logistik (in Tonnen)/Lieferungen (in Paketen)? Spontan Reisende? Fernverkehr? Umland-Stadt, Stadt-Umland? Verkehr zwischen Ballungsgebieten?
  • Nutzung kleinerer, privaterer, teurerer Einheiten?
  • Auswirkungen auf Flug- und Schienenverkehr?
  • Ist es effizienter, 1000 Menschen mit einem Zug, 2 Flugzeugen oder ~800 Zweipersonen-Fahrzeugen zu befördern? Inklusive Herstellungs- und Instandhaltunskosten der Fahrzeuge und der notwendigen Infrastruktur.

Danke an Philipp.

Gollnik 2004, Untersuchungen zur Bewertung der Transporteffizienz verschiedener Verkehrsmittel

Eine Antwort auf „Autonomous Driving“

  1. Analogie: Ersetze “Autonomous Driving” durch “Digital Home”:

    * Stationärer Paternoster.
    * Aufhebung der Unterscheidung Individualunterbringung / Öffentliche Unterbringung?
    * Gemeinschaftliches Eigentum an allen Häusern?
    * Unterbringung in Ballungsgebieten wird “automatisiert”.
    * Das Exterieur wird unwichtig.
    * Das Interieur reduziert sich auf einen Zweck: Untebringung von Waren oder Menschen.
    * Gärten werden überdacht/unterirdisch angelegt.
    * Alle Häuser werden durch die gleiche Software gesteuert.
    * Aufzüge > Treppenhäuser.
    * Grundstückszäune sind unnötig.
    * Wofür ist das digitale Heim eine Lösung? Stadtbewohner? Logistik (in Tonnen)/Lieferungen (in Paketen)? Spontan Reisende? Touristen? Umland-Stadt, Stadt-Umland? Umzug zwischen Ballungsgebieten?
    Nutzung kleinerer, privaterer, teurerer Einheiten?
    * Auswirkungen auf Flug- und Schienenverkehr?
    * Ist es effizienter, 1000 Menschen in einem Wolkenkratzer, 2 Hochhäusern oder ~800 Einfamilienhäusern wohnen zu lassen? Inklusive Herstellungs- und Instandhaltungskosten der Wohnungen und der notwendigen Infrastruktur.

    Anders gesagt: Ich finde die meisten Fragen abwegig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.