itst-Elfitst.net — 100 % β

Pro-bono-Beratung - Kostenlos, aber nicht umsonst.

OnlyWire - Link-Marketing einmal anders

Mit [OnlyWire](http://www.onlywire.com/) bookmarkt man eine URL bei bis zu 16 (Stand 02.03.2006) Online-Bookmark-Services; mit einem Klick wird die URL bei allen Diensten gespeichert, für die man bei OnlyWire seine Benutzerdaten hinterlegt hat.

Und hier haben wir gleich Problem #1. Klar, das ist komfortabel und einfach. Allerdings gibt man damit seine Benutzerdaten in fremde Hände. Wird OnlyWire einmal gehackt — oder hat OnyWire ein Sicherheitsleck in seinern Applikationen — muss man davon ausgehen, dass die Zugangs-Daten seiner Nutzer mißbraucht werden.

Und da ist schon Problem #2. Sobald ich — auf einem Schlag oder nach und nach — meine Credentials für die verschiedenen Dienste eingebe, bookmarkt OnlyWire automatisch und in meinem Namen sich selbst und einen Sponsor bei jedem von mir eingerichteten Dienst.

owsonsor.jpg

Nun kann man OnlyWire nicht vorwerfen, das heimlich zu tun. Es steht direkt an Punkt 1 der [Terms of Service](http://onlywire.com/terms):

> 1. You agree to let OnlyWire bookmark the http://www.onlywire.com site AND the OnlyWire Sponsor site on each of the bookmarking services you are participating with.

Was die ToS nicht eindeutig klären ist, ob es nur einen Sponsor gibt und wie oft in meinem Namen diese gebookmarkt werden. Entweder ist OnlyWire nur ein Marketing Gag von/für Central Desktop, oder es gibt mehrere Sponsoren, die in regelmäßigen Abständen durch OnlyWire im Namen seiner Benutzer gebookmarkt und damit beworben werden.

Jedenfalls hinterläßt diese Praxis einen schalen Beigeschmack — abgesehen davon, dass man seine Benutzerdaten für andere Dienste aus der Hand gibt.

Fazit: Lieber nicht nutzen.

Deine Meinung?