itst-Elfitst.net — 100 % β

Pro-bono-Beratung - Kostenlos, aber nicht umsonst.

Folksonomy zwischen Volltext und Klassifikation

Eine interessante Diskussion um die Bedeutung von Folksonomy entspannt sich bei David Weinberger:

But folksonomy is not, will not, and should not be our only way of ordering the world.

Das passt prima zum Schlussteil meiner Diplomarbeit:

Tagging kann und sollte klassische Indexierungsverfahren und Klassifikationen weder ersetzen noch ablösen. Es ist als Komplement zu den bestehenden Volltextsuchmaschinen auf der einen und strikt reglementierten Katalogen auf der anderen Seite zu sehen.

Deine Meinung?