itst-Elfitst.net — 100 % β

Pro-bono-Beratung - Kostenlos, aber nicht umsonst.

Online Communities anno dazumal

Mailboxen und Newsgroups gibt es seit 1979, das WWW seit 1993, Standard-Software für Online-Communities gibts seit 1999/2000, “Web 2.0” kennen wir seit 2004. Soziale Netzwerke á la MySpace, Facebook & studiVZ sind nicht wesentlich älter als 4 Jahre.

Wie ging das mit den Communities denn vor 2004, vor Web 2.0? Dirk ist dem nachgegangen und hat für den Communitystammtisch in Frankfurt folgende Folien gebaut:

Lautete früher die Anrede “Webmaster”, heißt es heute Community-Manager. Und der kümmert sich kaum noch um die technische Seite, also wie das Bild eines Benutzers in sein Profil kommt, sondern vielmehr damit, was so ein Benutzerbild bedeutet und ob es ihm hilft, die Attraktivität seiner Plattform zu steigern.

Siehe auch dieses Stück aus dem alten WWWorker: Self Publishing. Es gibt betrachtet den Hintergrund und die Auswirkungen des Wandels weg vom Webmaster hin zum Community-Manager*.

*) Oder Intranet-Beauftragter, Redakteur, Presseverantwortlicher, …

Update 03.07.2008: Hatte die genauen Zahlen nicht mehr im Kopf, aber Dank Om Malik wurde ich auf den neusten PEW/Internet-Bereicht aufmerksam, vor allem auf dieses Diagramm:

Ende 2004 Anfang 2005 übersteig zum ersten Mal die Anzahl der Breitband-Anschlüsse die der Telefonanschlüsse in den USA. In Deutschland setzten sich Breitbandanschlüsse zwar erst ein bis zwei Jahre später durch, dafür aber schneller als in den USA — wenn man die Zahlen so nimmt, wie sie präsentiert werden.

Deine Meinung?